Es klatscht gleich – aber keine Beziehung

Ob ihr es klatschen gehört habt, hab ich gefragt? Das Geräusch, das ihr hört, sind meine Freunde, die sich alle regelmäßig mit den Händen vor den Kopf schlagen, weil ich noch den gleichen Typen date. „Das ist so viel Wartungsaufwand mit dem, da kann ich mir nicht vorstellen, dass du daran hängen bleibst.“ Sagte eine Freundin. Vor ein paar Wochen. Weise.

Photo by Laura Stanley on Pexels.com

Nun, und jetzt? Hänge ich immer noch. Wie fucking Pattex. Zeit für Entscheidungen.

Und was hat noch immer alles entschieden? Genau, die Frage nach Exklusivität.


Die wahrscheinlich – zumindest unter Single-Frauen – am meisten diskutierteste Frage. Ab wann darf man das fragen? Wie soll man das machen? Unter welchen Umständen? Was macht am wenigsten Druck? Oder lieber doch Druck? Psychotricks? Ick sach et euch, ich scheiß‘ drauf.

Denn es gab bereits mehr als einen Moment, in dem ich mir auch selbst mit der Hand an den Kopf schlug und mich fragte, was genau das eigentlich da werden soll. (Wenn die Frage erst einmal entschieden ist, reiche ich diese köstlichen Momente, ein wahres Buffet an WTF-Augeblicken, gern noch nach).

Aber da ich immer noch nicht die Reißleine auf meinem Kahn der Unbestimmtheit gezogen habe, muss er ja was haben. Oder ich hab n Vogel. Wahrscheinlich beides.

Nun, ungefähr zweieinhalb Monate sind rum. Da kann man die Frage mal stellen. (Die Männer schlagen jetzt bestimmt die Hände über dem Kopf zusammen und sagen, ohhh, neeeein!)

Vielleicht muss ich sie auch einfach mal stellen, damit mir klar wird, was ich da so mache.

Gerade überlege ich, ob ich sie schonmal gestellt habe. Ja, ein oder zwei Mal. Aber dann wirklich früh und natürlich ging das nie gut aus. Früh ist allerdings wie viel – eine unbestimmte, weil subjektive Angabe. Meine Omma (sacht man bei uns so) hat immer gesagt: Viel – das fährt man auf m Wagen.

Kein Mensch, weiß genau was das bedeutet. Und ja, so ist das auch mit viel oder früh. Für dich sind zweieinhalb Monate daten vielleicht gar nichts und du schlägst die Hände über dem Kopf zusammen. Andere finden das schon viel und verbindlich. Ich? Ich bin mir nicht sicher. Für meinen Berliner Dating-Standard ist es viel.

Aber das war und bleibt ein Scheiß-Maßstab. Da bleibt mir also nur mich an mein Bauchgefühl zu halten und das sagt: Es reicht. Manchmal muss man eben dafür sorgen, dass die Würfel fallen.

Und wenn sie dann gefallen sind? Nun, dann werde ich wahrscheinlich enttäuscht sein. Aber vielleicht auch erleichtert dieses Mal. Da ich dummerweise nicht ganz dumm bin, ist mir auch klar, dass das echt zu anstrengend ist und wahrscheinlich auch nicht weniger anstrengend würde. Dafür muss man weder zeitreisen noch hellsehen können.

Einfache und normale Menschen würden jetzt einfach den Nothalt betätigen und diesen bereits jetzt schlitternden Zug verlassen.

Bah, wie langweilig. Ich zieh das jetzt durch und frage. Nichts wirkt bei mir so sehr wie eine kalte Dusche wie der übliche Vortrag über mangelnde Gefühle, mehr Zeit, mehr Optionen, bin mir halt noch unsicher…..ihr wisst schon.

Lasst die Spiele beginnen.

Und wahrscheinlich werdet ihr es hinterher nochmal klatschen hören – dann bin ich es aber selbst, die sich vor den Kopf schlägt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s