Unsichtbarer Stacheldraht

Stellt euch mal Stacheldraht vor, den man überhaupt nicht sehen kann – fies, oder? Ich hab seit vorletzter Woche sowas im Gesicht. Natürlich keinen richtigen Stacheldraht, mehr einen minikleinen Faden mit Widerhaken, der meine merkel-mäßig hängenden Wangen nach oben ziehen sollte. Schade nur, dass er das nicht tut.

Tja, ich hab mich endlich getraut. Bin ich böse drum? Jein.

Weiterlesen „Unsichtbarer Stacheldraht“

Mit Ü30 wächst der Wartungsaufwand

Kennt sich hier jemand mit Wartungen aus? Nein, nicht für Heizungen, Aufzüge, Kraftwerke oder Ähnliches. Für einen selbst. Ich sprach heute mit einer Freundin darüber: Je älter wir werden, desto mehr steigt der Wartungsaufwand. Wir kämmen, wir färben, wir rasieren alles, wir needlen das Gesicht, wir zumbaen und machen Gerätetraining und wiegen unser Frühstück ab, wir laufen für ein Stück Schokolade die Extra-Runde ums Haus. Und wieso? Weil wir begehrt werden wollen.

Funktioniert bei mir halt leider nur so mittel.

Weiterlesen „Mit Ü30 wächst der Wartungsaufwand“

Die hässliche Seite des Lockdowns

Kann man wirklich den Lockdown für alles verantwortlich machen? Oh ja, ich hab gestern halt wieder etwas zu viel getrunken – ist ja Lockdown. Ach, Sport? Ne, ist ja Lockdown. Oh ja, ich hab meinen Selbstwert jetzt gegen etwas Gesellschaft von dem Narzissten eingetauscht. Ist ja Lockdown.

Kann man nicht. Das folgende Thema besteht aus zwei paar Schuhen: Dem Geständnis, dass ich mich wieder mit dem Narzissten getroffen habe (zum zweiten Mal) und der Frage, warum.

Fotos sind für mich der größte Horror

Weiterlesen „Die hässliche Seite des Lockdowns“